Dienstag, 11. Juni 2019

EZB kassierte 21,4 Milliarden Euro Negativzinsen

Europäische Banken haben 21,4 Milliarden Euro an die Europäische Zentral Bank EZB an Strafzinsen bezahlt in den 5 Jahren seit der Negativzins eingeführt worden ist.

Diese Strafzinsen hatten und haben einen heftigen negativen Einfluss auf die Profitabilität der Banken – im Europäischen Schnitt – 4 %, bei Deutschen Banken – 9 % im Jahr 2018.

Europäische Banken haben allein 2018 die Rekordsumme von 7,5 Milliarden Euro für die Aufbewahrung ihrer Guthaben an die EZB bezahlt – 21 Millionen pro Tag,
(laut Angaben eines Berichts der „open banking Plattform Deposit Solutions“).

Negativzinsen wurden am 11. Juni 2014 erfunden (damals -0,1%), um die Wirtschaft zu stimulieren. Sie sollten die Banken ermuntern, Gelder zu investieren oder zu verleihen und nicht zu deponieren. Derzeit liegt der Negativzins bei -0,4% in 17 Ländern der Eurozone.

Aber es ist sehr viel mehr Geld vorhanden als rentable Investitionsmöglichkeiten.
Wen wundert es, wenn die EZB, die Bank of England, die Bank von Japan und jahrelang die FED täglich Milliarden Euro, Pfund, Yen und Dollar neu ausgegeben haben, und damit die Staatsverschuldung vieler Staaten in galaktische Höhen getrieben haben.

Montag, 3. Juni 2019

Bosch will ab 2020 klimaneutral sein

Immer mehr Konzerne wollen ihrer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden und ihren Teil zum Erreichen der Klimaschutz- und Dekarbonisierungsziele beitragen.
Die Robert Bosch GmbH will schon 2020 vollständig klimaneutral sein und  keinen CO2-Fußabdruck mehr hinterlassen und zwar mit allen über 400 Bosch-Standorten weltweit – inkl. Entwicklung, Produktion und Verwaltung.

Damit wäre Bosch das erste große Industrieunternehmen, das dieses ehrgeizige Ziel in nur einem Jahr realisiert. Um die CO2-Neutralität rasch umzusetzen, will Bosch kurzfristig Ökostrom zukaufen und unvermeidbare CO2-Emissionen mit Kompensationsmaßnahmen ausgleichen.
Bis 2030 will Bosch sukzessive den Anteil an regenerativen Energien erhöhen, sowohl in der Eigenversorgung als auch im Zukauf. Darüber hinaus wird Bosch eine Milliarde Euro in die Energieeffizienz seiner Anlagen und Gebäude investieren.

Rund 32 Prozent der weltweiten Kohlendioxid-Emissionen entfallen laut Internationaler Energieagentur auf Industrieunternehmen. Aktuell stößt Bosch rund 3,3 Millionen Tonnen CO2 pro Jahr aus. In den letzten 12 jahren hat das Unternehmen den CO2-Ausstoß um fast 35 Prozent gesenkt - allerdings relativ zur eigenen gestiegenen Wertschöpfung.

Bosch investiert in Umweltprojekte, welche die soziale und ökologische Entwicklung unterstützen und nach strengen Standards zertifiziert sind. Bis 2030 sollen diese Kompensationsmaßnahmen sukzessive zurückgefahren und die Investitionen in regenerative Energien verstärkt werden.

An den indischen Standorten Nashik und Bidadi sollen unternehmenseigene Photovoltaik-Anlagen ausgebaut werden. Insgesamt soll bereits installierte Energieleistung verzehnfacht werden. Zusätzlich schließt Bosch weltweit langfristige und exklusive Lieferverträge mit neuen Wind- und Solarparks.

Bis 2030 will Bosch zusätzlich 1,7 Terawattstunden Energie pro Jahr einsparen. Das entspricht mehr als 20% des aktuellen Jahresverbrauchs und ist vergleichbar mit dem Stromverbrauch der privaten Haushalte einer Großstadt wie Köln.

In mehr als 30 Werken weltweit setzt Bosch bereits die eigene Energy-Plattform aus dem Industrie-4.0-Lösungsportfolio ein. Die Plattform ist eine cloudbasierte Software-Lösung, die den Stromverbrauch jeder einzelnen Maschine verfolgen und steuern kann.

Quelle:  cleanthinking.de, By Martin Jendrischik, Mai 2019

Samstag, 4. Mai 2019

Liebe, was Du tust

Es ist nicht wichtig, welchen Beruf Du ergreifst.
Es ist vorrangig wichtig, dass Du diesen, Deinen Beruf liebst und als Berufung erlebst.



Ohne Deine Liebe ist es niemals Dein Beruf, sondern nur ein „Job“, der Dir Stress bereitet und keine Freude. Ein Job wird Dich niemals befriedigen oder gar Deiner Berufung nahebringen.
Darum liebe Deinen Beruf oder tausche ihn gegen das, worüber Dein Herz vor Begeisterung jubelt.

Deine Berufung (Bestimmung, Mission, Lebensaufgabe ...) erkennst Du, wenn Du deinen höchsten Wert und Deinen idealen Zielzustand erfahren hast. Für dieses wunderbare Erlebnis brauchst Du nur ca. 1,5 bis 2 Stunden.
Nach insgesamt ca. 3 Stunden weißt Du nicht nur, welche Deiner schon in Dir vorhandenen Ressourcen (Qualitäten, Fähigkeiten ...) Du brauchst, um Deinen idealen Zielzustand schnell und sicher zu erreichen, sondern Du hast auch alle diese wertvollen Ressourcen als innere Helfer und Mentoren gespeichert und weißt, wie leicht und spielerisch Du damit Deinen idealen Zielzustand aktivierst, Deiner Bestimmung folgst und Deine Berufung genießt.

Gönn Dir diese drei wertvollsten Stunden Deines Lebens in einem wunderbaren Einzel-Coaching, siehe: https://www.ras-training.de/neu/coaching/idealer_zielzustand_bestimmung.htm

Führung, Kommunikation, NLP – wo ist der Unterschied?

Führungs-Training, in dem es nicht um Kommunikation und NLP geht,
ist kein Führungs-Training.

Kommunikations-Training, in dem es nicht um NLP und Führung geht,
ist kein Kommunikations-Training.

NLP-Training, in dem es nicht um Kommunikation und Führung geht,
ist kein NLP-Training.

Rudolf Schnappauf, www.RAS-Training.de

Einbildung ist viel mächtiger als Bildung


Die stärkste Kraft des Menschen ist seine Vorstellungskraft, seine Fähigkeit, sich ein Bild zu machen von etwas, das noch gar nicht existiert. Die Einbildungskraft unterscheidet ihn von den meisten anderen Lebewesen. Sie ist wesentlich bedeutsamer als Wissen.
Daher gilt:
Die Einbildung ist viel mächtiger als die Bildung.
Deshalb ist Einbildung auch viel beständiger als Bildung.

Überzeugen Sie sich selbst davon:
Versuchen Sie einmal einen Menschen, der sich etwas eingebildet hat, mit Fakten vom Gegenteil zu überzeugen.
...
Lächeln Sie, wenn Sie damit gescheitert sind.
Herzlich
Rudolf Schnappauf,  www.RAS-Training.de

Dienstag, 23. April 2019

11,6 Millionen neue Arbeitsplätze im Energiesektor

11,6 Millionen neue Jobs sollen im Energiesektor entstehen bis 2050 laut einer Studie der Irena.

Mittwoch, 17. April 2019

620 Fachbeiträge online auf https://wasser-hilft.blogspot.com

620 Fachbeiträge sind derzeit online auf
https://wasser-hilft.blogspot.com. Hier die neuen Themen von Waser-hilft:

*   Mikroplastik in Tieren und Menschen nachgewiesen

*   "Kompostierbare" Kunststoffe nicht auf den Kompost im Garten!

*   "Die Anstalt" zeigt die jämmerliche Rolle des Ministers

*   Wirbelino Wasserwirbler zum Trinkwasser strukturieren

*   Deutschland ist ein Wasserland


*   Deutschland ist mit Wasser gesegnet

*   Plastik-Produktion verzwanzigfacht

*   Hamburger Klimawoche startet "Klimaklassenzimmer"

*   Windenergieanlagen haben 400 Mal höheren Wirkungsgrad als fossile Kraftwerke

*   Photovoltaikmarkt 2018 um 68 % gewachsen in Deutschland


*   Trinkwasserfilter aufrüsten mit automatischer Spülfunktion

*   Grüngas-Erzeugung kann den Großteil des zukünftigen Gasbedarfs decken

*   Mikroplastik in Meersalzen

*   Komplexe Probleme mit unbekannten Ursachen schnell und effektiv lösen

*   Erfolg UND Erfüllung


*   Sportler nutzen 125% mehr Sauerstoff pro Atemzug

*   Der "Diamant" unter den Salzen

*   17 Milliarden leere Plastikflaschen pro Jahr in Deutschland

*   Radfahren ist vierfach gesund

*   Airbus baut Zugdrachen für Frachtschiffe

*   Lebensichernde Mangrovenwälder schwinden


*   Finanzierung erneuerbarer Energien in Deutschland um 49 % gesunken

*   Massiv Nitrat im Grundwasser

*   Salzlampen erzeugen entspannendes Licht - Preise gesenkt

*   14.000 Windrädern droht Abriss oder "Rettung"

*   Wälder sind unsere CO2-Speicher

*   Milliardenkosten durch gezuckerte Getränke